E-Mail: Universität Wuppertal: oswald<AT>uni-wuppertal.de

- - - - Ab dem Wintersemester 2017/18 werde ich ein Jahr lang als Gastprofessorin an der Universität Hannover tätig sein. - - - -

aktuell: Buchprojekt "Against all Odds." zu Frauen in der Mathematik in Europa im 19. und 20. Jahrhundert, gemeinsam mit Eva Kaufholz-Soldat ''


Nicola Oswald

Ich forsche und lehre an der Bergischen Universität Wuppertal (ab dem Wintersemester 2017/2018 für ein Jahr an der Leibniz Univerität Hannover). Meine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen zwischen der Forschung, Vermittlung und der Verknüpfung von Mathematikgeschichte, Mathematikdidaktik und Zahlentheorie. Insbesondere beschäftige ich mich mit:
  • Geschichte der Mathematik:

    Zahlentheorie im 19. und 20. Jahrhundert
    Adolf Hurwitz an der ETH Zürich
    Unterhaltungsmathematik
    Entwicklung der Mathematikdidaktik im gesellschafts-historischen Kontext
  • Didaktik der Mathematik:

    operative Beweise (Beweise ohne Worte)
    Knowledge Maps / Vernetztes Wissen
    gender und diversity-Fragestellungen
  • Zahlentheorie:

    Kettenbruchtheorie
    analytische und diophantische Zahlentheorie
    historische Quellen




  • Ein Ansatz: Knowledge Maps als Brücke zwischen Geschichte und Didaktik der Mathematik, für den Einsatz in der Hochschullehre (Zentren hier: C.F. Gauss and H. Braun).


    Adressen

    Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
    Arbeitsgruppe Didaktik der Mathematik
    Bergische Universität Wuppertal
    Gaußstraße 20
    42119 Wuppertal

    Zimmer L.13.29

    Tel.: +49 (0)202 439-3342
    E-Mail: oswald<AT>uni-wuppertal.de

    Impressum